Systematische Weiterempfehlung – einer der günstigen Marketingmaßnahmen

Welches Unternehmen sucht nicht nach Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Leider sind die Möglichkeiten oft schon aus Gründen der knappen Werbe-Budgets begrenzt.
Will man es trotzdem schaffen, eine mehr als ausreichende Ansahl neuer Kunden anzuziehen, so vertraut man meistens auf die Mund-zu-Mund-Propaganda.

Damit stellen sich drei Fragen:

  1. Wie groß ist die Anzahl an Empfehlungen?
  2. Wie zufrieden bin ich mit der bisher erreichten Wirkung dieser Empfehlungen?
  3. Was tun um in meinem Unternehmen wirklich alle Möglichkeiten zu nutzen, neue Empfehlungen zu bekommen?

Mit anderen Worten: Wie ausgereift ist mein systematisches Empfehlungsmarketing?

Antworten auf die folgenden Fragen zeigen, wie optimal Ihr systematisches Empfehlungs- Marketing tatsächlich ist:

More...

• Wie weit sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informiert und eingebunden?

• Wie stark ist allen bewusst, welche überaus wichtige Rolle dieses Instrument für den Unternehmens-Erfolg hat?

• Welche Aktivitäten werden regelmäßig durchgeführt?

• Werden die Kunden nach Weiterempfehlung gefragt?
Wie? Mit welchem Ergebnis?

• Wie ist das Bild Ihres Unternehmens bei den Kunden und in der breiteren Öffentlichkeit?

• Was sind die herausragenden Leistungen Ihres Unternehmens? Wofür ist Ihr Unternehmen berühmt?

Über allem steht die Frage:

Wie können Sie erreichen, dass Ihr Unternehmen den Kunden absolut positiv in Erinnerung bleibt?

Ein sehr schönes Beispiel hierzu hat Klaus Kobjoll, der Inhaber des Hotel Schindlerhof in Nürnberg gegeben. Er vergleicht die Basisleistungen, die jedes Unternehmen bietet, mit einem Tortenboden. Dieser Tortenboden ist bei allen relativ ähnlich. Entscheidend für den Gesamteindruck der Torte sind daher die „Sahnehäubchen“. Diese bilden die „strategischen Erfolgspositionen“ des Unternehmens. Im Schindlerhof sind dies zum Beispiel die große Freundlichkeit der Mitarbeiter. Was aber den nachhaltigsten Eindruck beim Kunden hinterläßt, so Kobjoll, sind die „Schokosträussel“, auf den Sahnehauben.
Im Hotel Schindlerhof sind das z.B. die CDs auf dem Zimmer, die sich der Gast auf der CD-Anlage anhören kann. Wenn er möchte, kann er sogar die CD am nächsten Morgen an der Rezeption käuflich erwerben.
Ein weiterer sehr schöner Schokosträussel ist das folgende: Jeder Gast kann sich kostenlos aus der umfangreichen Hotelbibliothek Bücher ausleihen. Schafft er es dann nicht, das Buch zu Ende zu lesen und läßt es aufgeschlagen im Zimmer liegen, dann findet er bei seinem nächsten Besuch das gleiche Buch wieder, mit der entsprechenden Seite aufgeschlagen auf seinem Zimmer. (Ein echtes „WOW“-Erlebnis beim Gast ist vorprogrammiert.)
Wie sieht es jetzt mit Ihren Schokosträusseln aus? Welche kleinen Überraschungen haben Sie in Ihrem Unternehmen für Ihre Kunden?
Wenn Sie erste Schritte zum Ausbau Ihres systematischen Empfehlungs-Marketing unternehmen wollen, laden Sie sich die PDF-Datei zur systematischen Spontanität von unserer Webseite herunter. Sie ist ein bewährtes Instrument aus unserem Coaching- Programm.

In unseren Erfolgsimpulsen finden Sie eine Checkliste zur Systematischen Spontanität. Sie wird Ihnen weiterhelfen!

Comments

comments

geteilte Freude ist doppelte Freude

Heading

some content


Button Text

Jörg Weisner

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

anmelden